Berechnung Rückabwicklung bei Widerruf von Darlehen

- Wir rechnen taggenau unter Berücksichtigung aller relevanten Größen wie Teilauszahlungen, Sondertilgungen, Ratenänderungen, Gebühren, Bereitstellungszinsen -

Die taggenaue Berechnung ist entscheidend: Bei einer Auszahlung von 100.000 Euro zur Monatsmitte ergibt sich bei einem Zinssatz von 5% ein Fehler von 208 Euro in den Zinsen, wenn nur auf Monatsendbasis gerechnet wird!

- Stiftung Warentest empfiehlt uns hier -

Zur Berechnung der gegenseitigen Forderungen
Kreditinstitut an Kreditnehmer

und
Kreditnehmer an Kreditinstitut
sowie des Saldos daraus
benötigen wir Informationen zu dem rückabzuwickelnden Darlehen.

Sie können uns diese übermitteln, indem Sie entweder
die Excel-Eingabemaske* herunterladen, ausfüllen und an darlehenswiderruf[at]indexrennen[punkt]de senden
oder
das online-Formular ausfüllen.
Um unnötigen Aufwand und Kosten zu vermeiden, beachten Sie bitte unbedingt die häufigen Eingabefehler!

Für eine zusätzliche Gebühr (siehe Preisliste) übernehmen auch wir gern die Dateneingabe aus Darlehensvertrag und Kontoauszügen für Sie. Bitte lesen Sie dazu hier den dritten Punkt samt Anmerkung.

In beiden Fällen müssen Sie bestätigen, dass Sie die Widerrufsbelehrung gelesen haben und damit einverstanden sind.

Das Ergebnis erhalten Sie in Form eines PDFs, bei mehreren berechneten Varianten in Form mehrerer PDFs.

Eine Kurzpräsentation des Angebots finden Sie hier: Kurzpräsentation

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihres Auftrags auf Wunsch direkt nach Eingang Ihrer Zahlung beginnt, was Folgen für Ihr Widerrufsrecht hat (siehe Widerrufsbelehrung).

Die Preise finden sie hier: Zu den Preisen.

Wir beginnen in jedem Fall erst nach Eingang Ihrer Zahlung mit der Berechnung.
Verwenden Sie für die Überweisung bitte

- im Betreff u.a. Ihre Emailadresse (@ ggf. durch ein zulässiges Zeichen ersetzen)

und den Empfänger

- IndexRennen GmbH
- IBAN: DE96 6605 0101 0108 1316 16
- SWIFT-BIC: KARSDE66


Wichtiger Hinweis:
Die berechneten Zins- und Tilgungsleistungen können von den tatsächlichen etwas abweichen, was Einfluss auf die Berechnung der Nutzungen hat. Das liegt daran, dass die Kreditinstitute verschiedene Berechnungsweisen verwenden.
Beispielsweise werden teilweise bereits für den Tag der Auszahlung Zinsen berechnet, teilweise erst ab dem Tag danach.
Ein weiteres Beispiel ist, dass manche Kreditinstitute Gebühren den Ratenzahlungen entnehmen anstatt sie separat einzuziehen. Damit wirken die Gebühren wie neue Kredite.
Aufgrund der zahlreichen für den Kreditnehmer nur sehr schwer identifizierbaren Möglichkeiten verzichten wir auf die Abfrage dieser Modalitäten und verwenden eine häufige Vorgehensweise. In allen uns bekannten Fällen weicht das damit berechnete Ergebnis nur unwesentlich von dem mit der Vorgehensweise des Kreditinstituts berechneten ab.

 

* Beachten Sie bitte, dass das Ausfüllen der Excel-Eingabemaske nur mit Microsoft-Excel und leider nicht mit open office o.ä. möglich ist. Bitte lassen Sie zum Ausfüllen unbedingt die Makros zu. Bestätigen Sie dazu "Bearbeitung aktivieren" und ggf. "Inhalt aktivieren" oder "Makros zulassen".
Die Makros führen Sie durch die Eingabe.